Über uns

Die Kirchgemeinde Podelwitz-Wiederitzsch

Vier Jahre lang ist die Kirchgemeinde nach ihrem Zusammenschluss nun schon gemeinsam unterwegs. Die beiden Kirchen in Leipzig-Wiederitzsch und in Podelwitz und fünf Orte bzw, Ortsteile gehören dazu: Hohenossig, Zschölkau, Rackwitz, Podelwitz und Leipzig-Wiederitzsch. Gute Erfahrungen haben wir gemacht, weil es von Anfang an ein fruchtbares und konstruktives Miteinander sowohl im Kirchenvorstand als auch unter den ehrenamtlich Mitarbeitenden gab. Manche Gemeindeglieder trauern den „alten Zeiten“ freilich noch nach. Aber diese wird es so nicht mehr geben können. „Im Vertrauen weitergehen“ – das war und ist Motto des Kirchenvorstandes. Leben ist immer mit Veränderungen verbunden und auch in Zukunft werden sich Strukturen und Arbeitsweisen in Kirche und Gemeinde weiter verändern. Was uns aktuell beschäftigt, ist die Frage, wie es gelingt, für möglichst viele Menschen vor Ort einladende Gemeinde zu sein. Dazu ist z.B. ein offener Kreis ins Leben gerufen worden, in dem Begegnung bei Tee, Spielen und Gespräch möglich ist. Aktiv ist die Kirchgemeinde in vielerlei Hinsicht in der Flüchtlingshilfe. Eritreische orthodoxe Christen unter Leitung von Diakonen, treffen sich zu Gottesdienstlichen Andachten in der Wiederitzscher Kirche. Der Kirchenvorstand unterstützt die entstehende Gemeinde und ist offen für die zukünftigen Wege miteinander und aufeinander zu.

Mit der Hoffnung, dass Gottes guter Segen mit uns geht, wollen wir weiter in die Zukunft gehen. Dorothea Arndt, Pfarrerin

im Juli 2016